Neue Richtlinie – was wird aus Ihrer Webseite?

Ist Ihre Homepage unsicher? Spätestens ab Oktober müssen Sie sich als Webseitenbetreiber oder –inhaber damit auseinandersetzen!

 

Wenn Sie sich unsere Webseite anschauen, werden Sie schnell das „Sicher“-Symbol links neben der URL-Leiste bemerken – auch bekannt als „grüner SSL-Balken“. Dieser zeigt an, dass die Webseite ein gültiges SSL-Zertifikat besitzt und damit sicher ist. Weiteres Indiz ist das grüne „https“ statt dem herkömmlichen „http“ in der Web-Adresse.

 

Was ist überhaupt SSL? Es ist die Abkürzung für Secure Sockets Layer und beschreibt ein Protokoll zur Verschlüsselung und damit auch zur sicheren Übertragung von Daten im Internet. Konkret werden die übertragenen Daten Ihrer Kunden verschlüsselt, um so das Mitlesen oder Abfangen dieser durch Unbefugte zu verhindern.

 

Anfang 2017 hat Google eine Änderung verkündet: Webseiten ohne SSL-Zertifikat, die die Möglichkeit zur Eingabe von Daten haben (z.B. ein einfaches Kontaktformular) und mit dem Google Chrome Browser besucht werden, werden als unsicher gekennzeichnet! Hersteller anderer Internet-Browser haben angegeben, diese Markierung auch zu übernehmen.

 

Diese Warnung wird sich mit einer neuen Google Chrome Version (56) ab Oktober 2017 aber nochmals verschärfen. Hier wird schon bei der Eingabe von beliebigen Daten (z.B. Kommentar-Funktion eines Blogs) gewarnt, dass die Webseite unsicher / nicht vertrauenswürdig ist. Zudem straft Google in naher Zukunft Seiten ohne SSL ab, durch beispielsweise schlechteres Suchmaschinen-Ranking im Vergleich zu Webseiten mit SSL-Zertifikat. Obendrein kann das fehlende Zertifikat zu vermehrter Skepsis und Abschreckung potentieller Kunden und Besucher Ihrer Website führen.

 

Darum ist es dringend und wichtig jetzt ein SSL-Zertifikat für Ihre Webseite einzurichten! Unsere Empfehlung ist es, nicht mehr länger zu warten, sondern zeitnah die erforderliche SSL-Ergänzung vorzunehmen, um damit Ihre Onlinekommunikation und vor allem die Ihrer Kunden abzusichern. Sie signalisieren Ihren Besuchern durch die erkennbare Sicherheitsstufe Vertrauenswürdigkeit im Rahmen der Datenübertragung.

 

Die Zertifikate erhalten Sie auf verschiedenen Wegen. Die Organisation Let’s Encrypt bietet diese auf ihrer Webseite beispielsweise kostenfrei zur Verfügung an. So können Sie das Zertifikat selber erwerben und implementieren oder Sie kontaktieren Ihren Webdesigner / Admin / Web-Hosting-Anbieter, der es für Sie erledigt – es lohnt sich: Sie erhöhen damit Ihren Erfolg im Netz!

 

Quelle und weitere Infos:
security.googleblog.com/2016/09/moving-towards-more-secure-web.html
letsencrypt.org

Martel Media hat 4,94 von 5 Sternen | 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com