Digitalpost

So gewinnen Sie inaktive Kunden gezielt über Digitalpost zurück

Wenn Konsumenten mittlerweile eines gelernt haben, dann ist es Werbung im Internet zu ignorieren. Bannerwerbung, Werbespots und Ads werden womöglich sogar mit Adblockern bekämpft, der Newsletter nur kurz angesehen und oft gleich gelöscht. Was jedoch im Haushalt bleibt und eine riesige Chance für Ihr Marketing bietet, sind Print-Mailings. Über den postalischen Weg erreichen Sie 100 Prozent Ihrer Kunden und das ohne, wie beim E-Mail-Marketing, ein Opt-In zu brauchen. Durch die Kombination von E-Commerce und Print-Mailing erklimmen Sie schneller als gedacht die nächste Umsatzstufe und wir erklären Ihnen, wie’s geht. In diesem Blogartikel lesen Sie wie Sie ehemals aktive Kunden, die Sie digital nicht mehr erreichen, über Digitalpost gezielt zurückgewinnen können.

Die Print-Mailings machen hauptsächlich Sinn bei der Wiedergewinnung von Kunden. Wenn einer Ihrer Kunden seinen Warenkorb füllt und dann doch nicht den Kaufvorgang abschließt, ist es sehr wahrscheinlich, dass er sein Kaufvorhaben zunächst einmal vergisst. Flattert dann jedoch ein Print-Mailing ins Haus, wird der Kunde an den unvollendeten Bestellvorgang erinnert. Print-Mailings wecken Bedürfnisse, mehr noch als die digitalen Werbemaßnahmen. Das liegt daran, das die Print-Mailings schlichtweg länger im Haushalt verweilen. Während eine E-Mail mit einem Klick gelöscht ist, bleibt ein Brief Ihres Unternehmens erstmal liegen und kann dadurch Kaufimpulse auslösen. Die Print-Mailings ermöglichen es Ihnen, eine langfristige nachhaltige Kundenbindung aufzubauen und zwar vor allem, wenn Nutzer nicht mehr auf E-Mails reagieren und Sie durch Print-Mailings den Kontakt wieder aufleben lassen.

Die dazu notwendigen Daten liegen Ihnen bestenfalls schon vor. Bei Bestandskunden checken Sie die Kaufhistorie und das Surfverhalten. Mailinglisten helfen Ihnen dabei, Bestandskunden ansprechen zu können. Potenzielle Neukunden, die noch nichts gekauft haben, wie unser Beispielkunde, der seinen Warenkorb füllte, jedoch nicht den Bestellvorgang abschloss, können Sie hingegen mithilfe von Retargeting abholen.

Dass die Leistung von Print-Mailings vor allem für den E-Commerce-Bereich stark ist, hat die CMC Dialogpost Studie (Link zur Studie) in diesem Jahr ermittelt. An der Studie teilgenommen haben 50 Online-Shops wie beispielsweise Lieferando, Maxdome und Mymuesli. Die Teilnehmer haben zuvor kaum klassische Mailings genutzt und profitierten enorm von der Print-Kundenansprache. Die durchschnittliche Conversion Rate (CVR) lag bei 3,9 Prozent. Vergleicht man diesen Wert mit E-Mail-Kampagnen, welche bei 0,1 bis 0,2 Prozent liegen, wird schnell klar, dass es sich lohnt in physische Mailings zu investieren. Besonders Bereiche der Fast Moving Consumer Goods, zu denen unter anderem Beauty und Lebensmittel zählen, profitierten von den Print-Mailings. Das bestätigt die überdurchschnittliche Conversion Rate in der Studie.

Wenn Sie als E-Commerce-Unternehmer nun überlegen ebenfalls Print-Mailings in Ihre Marketing-Strategie zu integrieren, haben wir ein paar Ideen für mögliche Werbesendungen mit hohem Effekt und garantierter Kundenbindung:

Persönliche Gutscheincodes als haptisches Erlebnis

Sie mögen denken, dass es bequem und einfach ist, Gutscheincodes über diverse Portale zu streuen. Jedoch ist das nicht besonders weit gedacht. Die freizugänglichen Codes werden meist von denjenigen Konsumenten genutzt, die sich bereits für den Kaufabschluss entschieden haben und nur noch probieren wollen, ein paar Euros zu sparen, indem sie fix den passenden Code googeln. Mit versendeten Gutscheinen per Post, erzielen Sie allerdings einen viel höheren Effekt: Hält ein potenzieller oder ein wiederzugewinnender Kunde eine persönliche Postkarte mit Gutscheincode in der Hand, so ist das haptische Erlebnis ausschlaggebend. Ein Brief zum Anfassen wird als hochwertiger empfunden. Der Tastsinn, über den Emotionen transportiert werden können, spielt eine große Rolle und kann den Kunden schnell für Sie zurückgewinnen.

Kreative Print-Mailings mit langfristigem Branding-Effekt

Eine wunderbare Möglichkeit Ihre Kunden nicht nur zu informieren, sondern Ihre Marke langfristig einzuprägen, sind besonders kreative Sendungen, die dazu anregen, weiterverwendet zu werden. Mit Kalendern zum Jahresende, Postkarten zum Weiterverschenken oder anderen Überraschungen wie beispielsweise Stickern gelingt es Ihnen, Ihre Konsumenten zu binden und Ihre Marke stets in Erinnerung zu rufen. IKEA nutzt etwa die Kalender-Variante, sodass die Konsumenten beim täglichen Blick auf den Kalender wieder und wieder an das Unternehmen erinnert werden und die Marke IKEA stets präsent ist.

Wertschätzung zum Anfassen mit Treueaktionen

Kunden lieben Treueaktionen und das kommt Ihnen zugute. Denn eine Treueaktion ist ein idealer Anlass für eine Kontaktaufnahme zu Ihren Kunden. Senden Sie eine Dankeskarte für die Treue oder machen Sie Ihren Kunden auf seinen Punktestand aufmerksam –  und zwar per Print. Mit einer Karte zum Anfassen drücken Sie so viel mehr Wertschätzung aus, als mit einer digitalen Mail.

Point of Sale-Aktionen als idealer Anlass zur Kontaktaufnahme


Was bislang noch nicht in das Bewusstsein der meisten Kunden gerückt ist, ist dass sie über Geofencing im Geschäft oder in der Nähe getrackt werden können. Besucht ein Kunde einen Point of Sale, so ist das Anlass für Sie die Kundenbindung über ein Print-Mailing auszubauen. Senden Sie ein individualisiertes Angebot oder einen Gutschein zu und erinnern Sie Ihren Kunden somit an das Produkt, vor dem er kürzlich stand oder an welchem er vorbeigelaufen ist.

Mit einem Print-Geburtstagsmailing aus der Nachrichtenflut herausstechen


Zum Geburtstag bekommen Ihre Kunden haufenweise Geburstagsmailings, die meisten gehen in einer wahren Geburstags-Mail-Flut unter. Selbst private Kontakte wie Freunde und Bekannte schicken heutzutage eher eine WhatsApp-Nachricht als dass sie handschriftliche Glückwünsche versenden. Ihr Print-Mailing wäre also nur schwer zu übersehen und kann gut eine Freude bereiten – vor allem, wenn die Geburtstagspost eventuell noch eine Überraschung oder ein personalisiertes Angebot enthält.

Fazit

Die Print-Mailings nehmen stetig an Bedeutung zu. Der E-Commerce-Bereich setzt verstärkt auf die persönlichen Werbesendungen und erntet neben einer hohen Conversionsrate und einer damit verbundenen Umsatzsteigerung, treue Kunden. Wichtig für Sie zu wissen ist, dass Sie als Online-Händler nicht zu lang mit Ihren Print-Mailings warten sollten. Die bereits erwähnte Studie ergab, dass die Werbesendungen vor allem dann ertragreich waren, wenn der Kunde zuletzt vor weniger als zwei Monaten seinen letzten Kauf tätigte.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück