Erfolgsmessung digitales Marketing

Wie wichtig ist die Erfolgsmessung Ihrer digitalen Marketing-Strategie?

Gegenüber dem Offline Marketing hat das Online Marketing einen immensen Vorteil: Es lässt sich messen, tracken und analysieren. Möchten Sie herausfinden, welchen Beitrag die einzelne Maßnahme im Rahmen Ihrer Kampagne beziehungsweise dem Werbewirkungspfad geleistet hat? Möchten Sie wissen, welche Maßnahmen am effizientesten sind und welche mit mehr Budget ausgestattet werden sollten? Mit der Erfolgsmessung der Customer Journey können Sie sich diese Fragen beantworten und wir zeigen Ihnen weshalb das so wichtig ist.

Was sollten Sie bei Ihrer Erfolgsmessung beobachten?

Die Anzahl der Neukunden oder die Anzahl Ihrer Follower zu beobachten, reicht längst nicht mehr aus. Zwar mag die rein numerische Angabe der Reichweite, Aufschluss über die Beliebtheit geben, über den tatsächlichen Konsum sagt sie jedoch nichts. Möglicherweise haben Sie viele Follower auf Facebook, welche jedoch Ihre Posts nie lesen. Ihren Newsletter haben dagegen nur sehr wenige Personen abonniert, lesen ihn dafür aber regelmäßig.

Sie merken: Die Reichweite sagt noch nichts über die Qualität des Kontaktes aus. Betrachten Sie deshalb nicht Ihren Besucherstrom als Ganzes, sondern konzentrieren Sie sich in der Erfolgsmessung lieber auf diejenigen, die zu Ihren Kunden werden. Zu zahlenden Kunden werden Interessenten meist nicht durch Ihren Social Media Kanal allein oder nur durch die Webseite. In den meisten Fällen ist es eine Wechselwirkung der Onlinemarketing-Maßnahmen, die die Konversion erzielen.

Wie wirken die einzelnen Onlinemarketing-Maßnahmen zusammen?

Wir haben ein Beispielzenario für Sie entwickelt: Sie haben, nachdem Sie einen der früheren Blogartikel gelesen haben, erfolgreich Leads für Ihren E-Mail-Verteiler generiert und einen brandneuen Newsletter verschickt.

Digitales Marketing

In Ihrem Newsletter bewerben Sie ein neues Produkt, auf welches der Interessent aufmerksam wird. In den sozialen Netzwerken findet der Interessent Sie wieder, kann Vertrauen zu Ihrem Unternehmen aufbauen und wird so durch Ihren guten Auftritt positiv beeinflusst. Daraufhin hat er sich Ihr Produkt über Ihre Webseite in den Warenkorb gelegt. Da er aber noch nicht zu 100 Prozent überzeugt ist, schließt der Interessent die Webseite wieder. Kurz darauf bekommt er eine Erinnerungsmail von Ihnen, überlegt nochmal und schließt dann den Kaufprozess ab.

Welche der Maßnahmen war jetzt die entscheidende für den Kaufprozess? War es die Erinnerungsmail am Ende, ohne die der Interessent nicht nochmal zum Warenkorb zurückgekehrt wäre oder aber der Newsletter am Anfang, ohne den der Interessent erst gar nicht auf das Produkt aufmerksam geworden wäre? Wir behaupten: Es ist der Mix der Marketingmaßnahmen.

Erfolgsmessung anhand der Customer Journey

Da, wie bereits festgestellt, die reine Anzahl der Besucher oder Follower ohne Konversionen nicht viel aussagt, sollten Sie im Rahmen der Erfolgsmessung alle einzelnen Schritte überprüfen, die der Interessent in seiner Kaufentscheidung durchläuft. Was Sie bei Ihren (neugewonnenen) Kunden erfahren möchten ist, welchen Einfluss welche Maßnahme in welcher Konversionsphase hat und wie häufig eine Maßnahme insgesamt am Kaufentscheidungsprozess beteiligt ist. Um das herauszufinden, müssen Sie die gesamte Customer Journey analysieren.


Die Customer Journey stellt die „Reiseroute“ des potenziellen Kunden vom ersten Kontakt mit einem Produkt oder einer Marke bis hin zur definierten Handlung dar (zum Beispiel einem Kauf, das Ausfüllen eines Formulars o.Ä.). Die Customer Journey verbindet alle Kontaktpunkte (engl. touch points) Ihrer Nutzer von der Bedürfnisweckung über die Informationssuche durch Ihre Werbemittel, bis hin zur Zielhandlung und der anschließenden Maßnahme zur Kundenbindung. In unserem Beispielszenario umfasst die Customer Journey den gesamten Weg vom Newsletter über die Social Media Kanäle bis hin zur Erinnerungsmail und dem darauf folgenden Kaufabschluss.

Ihr Ziel als Unternehmer ist es, eine möglichst hohe Kundenzufriedenheit an jedem einzelnen Berührungspunkt zu erzielen. An jedem Einzelnen kann der Kunde seine „Reise“ ansonsten schnell abbrechen. Genau damit dies nicht passiert, überprüfen Sie die einzelnen Maßnahmen in Ihrem digitalen Marketingmix. Sie können so Schwachstellen finden und ausbessern und bereits optimale Touchpoints erweitern.

Die Wichtigkeit der Erfolgsmessung ist Ihnen jetzt bewusst. Im kommenden Blogartikel unterstützen wir Sie bei der Vorgehensweise Ihrer Erfolgsmessung.