Content-Strategie

7 Schritte für die Entwicklung einer Content-Strategie

Die Content-Strategie ist eine recht junge Disziplin aus dem Bereich des Content Marketing. Es reicht nicht hin und wieder Texte, Videos oder anderen Content auf Ihren Kanälen zu teilen. Wichtig ist es, eine Strategie dahinter zu haben und langfristig zu planen, wie Sie welche Inhalte über welche Kanäle bestmöglich verbreiten und verwalten möchten. Nur mithilfe einer soliden Content-Strategie können Sie langfristig erfolgreiches Content Marketing (Alles zum Thema Content Marketing lesen Sie hier) betreiben.

1. Content Audit- Analyse des Status Quo

Um Ihre Content-Strategie entwickeln zu können, analysieren Sie im ersten Schritt den Status Quo Ihres Unternehmens. Sie machen eine Bestandsaufnahme und schauen sich bereits veröffentlichte Inhalte genau an. Welche Inhalte möchten Sie behalten? Welche Inhalte müssen unbedingt aktualisiert werden? Welche Inhalte können konsolidiert, zusammengefasst werden? Und schließlich: Welche Inhalte können gelöscht werden?

Bestenfalls entdecken Sie eine Lücke zwischen bestehenden Inhalten und noch benötigten Inhalten. Halten Sie außerdem fest, welche Inhalte an welchen Stellen im Unternehmen veröffentlicht werden. Eine ausführliche Liste aller Inhalte ist dabei besonders hilfreich. Mit dieser Sammlung können Sie die Inhalte nach Relevanz für die Zielgruppe kategorisieren. Stellen Sie fest, welcher Inhalt für welche Zielgruppe bisher erfolgreich war und schlussfolgern Sie welchen Content Sie in Zukunft weglassen können und worauf Sie eventuell aufbauen möchten. Decken Sie Optimierungspotenziale auf!

2. Strategische Analysen - Die Grundlage Ihrer Content-Strategie

In einem zweiten Schritt widmen Sie sich einer Analyse-Phase, sammeln Informationen, filtern und bewerten diese anschließend. Sie werden sich darüber bewusst, wo Sie mit Ihrer Content Marketing Strategie stehen und legen die Ausgangslage Ihres Unternehmens fest. Auch wichtig ist es, sich die Wettbewerber genau anzusehen und deren Inhalte zu analysieren.

Was möchten Sie ähnlich und was komplett anders machen? Gibt es Schnittmengen? Oder gibt es Lücken, die Sie mit Ihrem Content füllen möchten? Die strategische Analyse ist die Grundlage der Entscheidungsfindung für Ihre eigene Content Strategie. Werden Sie sich auch bewusst, auf welche Content-Formate Sie setzen möchten.

3. Zielsetzung - Die Entwicklung Ihres Content-Leitbildes

Um ein Content-Leitbild zu entwickeln, in welchem Sie ihre Mission, Ihre Werte und Vision für Ihre Content-Strategie definieren, sollten Sie sich darüber klar werden, welche Ziele Sie mit Ihrem Content erreichen möchten.

Soll der Content die Unternehmens- und Kommunikationsziele unterstützen? Geht es Ihnen um ein besseres Ranking oder um die Steigerung des Traffics und der Verkäufe? Spielt der Aufbau eines Expertenimages eine Rolle? Sammeln Sie all Ihre Ziele und priorisieren Sie diese. Den Inhalt, den Sie zukünftig generieren, richten Sie an den festgelegten Zielen aus. Die Festlegung der zukünftigen Kommunikationskanäle wird bei der Zielsetzung auch noch einmal wichtig.

4. Content Creation - Mit Guidelines zu standardisierten Inhalten

Entwicklen Sie in der Planungsphase einen Themenplan (Themenpool), mit dem Sie Themen rund um Ihr Unternehmen bzw. Ihre Branche sammeln, die für potenzielle Kunden interessant sein könnten. Erstellen Sie einen Redaktionsplan, der die gesammelten Themen zeitlich fixiert. Definieren Sie Workflows und Freigabeprozesse für die Content-Produktion mit Hilfe eines Produktionsplans. Wichtig ist es alle Inhalte zu standardisieren.

Empfehlenswert ist die Sicherung Ihrer bisherigen Arbeitsschritte in einem Guidelines-Dokument. Dort halten Sie Ihr Leitbild, Ihr Corporate Design und Corporate Wording fest. Diese Guidelines sind besonders hilfreich für neue Mitarbeiter.

5. Content Distribution - Ihre Kommunikationskanäle für ein optimales Content Marketing

In den vorangegangenen Überlegungen haben Sie bereits Kommunikationskanäle durchdacht. Entscheiden Sie jetzt auf welcher Plattform Sie welchen Inhalt verbreiten möchten. Ihr Ziel ist es durch eine integrierte Kanalstrategie ein effektives Verhältnis zwischen organischen und bezahlten Distributionswegen zu finden.

6. Content Management – Ihr Content Marketing-Workflow

Um Prozesse und Strukturen zu optimieren, legen Sie fest wer für den Content verantwortlich ist und wer welche Rolle bei der Content-Verwaltung übernimmt. Halten Sie Ihren Workflow, ihren Arbeitsprozess schriftlich fest.

7. Performance Measurement – Kontinuierliche Überprüfung zur Optimierung der Maßnahmen

Ihre Content-Strategie hilft Ihnen dabei, Ihre strategischen Geschäftsziele zu erreichen. Damit ist das Content Marketing ein immaterieller Vermögenswert. Sie können Ihre Marketing Maßnahmen jedoch messbar machen. Nur wenn Sie die Erreichung der festgelegten Ziele kontinuierlich überprüfen, können Sie weitere Maßnahmen zur Optimierung treffen.

Die Auffindbarkeit in Suchmaschinen oder die Entwicklung der Verkäufe nach der Implementierung der Content-Strategie sind mögliche Key Performance Indicatiors (KPIs). Überprüfen Sie je nach festgelegtem Ziel die Anzahl neuer Besucher, Rankings zu bestimmten Suchbegriffen und trafficstärkste Artikel. Die perfekte Content-Strategie gibt es nicht. Jedes Unternehmen muss eigene Prozesse definieren.

Wir können Ihrem Unternehmen dabei behilflich sein. Gemeinsam können wir eine passende Content-Strategie für Ihr Unternehmen entwicklen. Warten Sie also nicht länger! Kontaktieren Sie uns noch heute!

Martel Media hat 4,97 von 5 Sternen |24 24 Bewertungen auf ProvenExpert.com